Kritik am entbannsystem?

  • Mir gefallen die Letzten abgelehnten Entbann Anträge sowieso überhaupt nicht.
    Da wurden leute wegen einem Multiacc vor Jahren nicht entbannt.
    Oder wegen Geld verschenken, oder 3/3 Warns, total sinnlos.


    Bei cheatern ok... kein Problem, aber nicht bei solchen Gründen, vor allem nicht
    nach dem der Bann teilweise so lange zurück liegt. Aber ihr könnt euch das
    ja anscheinend erlauben ;) :lol:

  • Hallo und guten Tag,


    ich bezweifle stark, dass man GDM und RGN von den Anti-Cheat-Maßnahmen vergleichen sollte.
    Den Meldungen wird nicht blind vertraut. Sie werden selbstverständlich verifiziert, d.h. Beobachtung des Users, evtl. Cheat-Meldungen von Usern, zweite/dritte Meinung von Kollegen, DM-Rat o.ä.


    Mit freundlichen Grüßen
    John Johnsen



    Bei dem gestellten Anticheat von SAMP, kann man nicht mal die API verwenden. Der RGN Anticheat könnte solche Meldungen von sich geben und als Cheat erkennen, oder halt ein Overlay. Kein AC außer von SAMP selbst , wo die API oder so net funktioniert ist einwandfrei. Man könnte ja auch natürlich Sachen Injecten , dies würde wahrscheinlich jedes AC erkennen , aber der RGN Anticheat ist mit Bugs versehen. Meiner Meinung nach sollte man immer ein Video haben oder vorher Tven wenn ein User unter Verdacht steht.

  • Schon mal schön mit Halbwissen um sich zu schmeißen.




    Bei dem gestellten Anticheat von SAMP, kann man nicht mal die API verwenden.


    Es gibt kein gestelltes Anticheat von SAMP.
    Das SAMPCAC was du wahrscheinlich meinst ist von irgendeinem Typen erstellt worden.
    Dort kann man auch nur nicht die API verwenden, weil er einfach radikal dafür sorgen möchte, dass es keiner Cheater mehr gibt.
    (btw. wenn man weiß wodurch man die API nicht mehr verwendet kann ist es ziemlich lachhaft... Es gibt auch undetected Cheats für SAMPCAC :) )




    Der RGN Anticheat könnte solche Meldungen von sich geben und als Cheat erkennen, oder halt ein Overlay.


    Öh nein.
    Das RGN Anticheat überwacht mehr oder weniger gewisse Adressen und wenn diese "benutzt" werden, spuckt der AC Meldungen aus.
    Und dazu noch das Whitelistsystem was halt Cleo Dateien etc. nicht zulässt. (So im Grundgerüst)
    Da der Anticheat gezielt nach gewissen Dingen sucht bzw. überwacht, kann es selten zu Fehlern kommen (muss man einfach mal dem AC lassen auch wenn man Ahnung hat ebenfalls einfach zu umgehen ist)




    Man könnte ja auch natürlich Sachen Injecten , dies würde wahrscheinlich jedes AC erkennen , aber der RGN Anticheat ist mit Bugs versehen.


    Um sowas zu behaupten müsste man erstmal Ahnung haben was ein Anticheat überhaupt genau macht :doofy:




    Meiner Meinung nach sollte man immer ein Video haben oder vorher Tven wenn ein User unter Verdacht steht.


    Wird doch gemacht.
    Der verdächtigte User wird über einen Zeitraum beobachtet und anschließend gebannt.
    Auch wenn ich es nicht ganz so gut heißen kann das man Cheater erst ne Woche später bannt...

  • Wurde gebannt wegen angeblichen "Account Sharing" obwohl ich mein Account niemanden weiter gegeben habe und bin auch deshalb zur Adminsitzung gegangen.
    Was mir gesagt wurde : Die Informationen sagen aber was anderes.Bruh wenn ich mein Acc nicht weitergegeben habe dann ist das auch so...

  • Mir gefallen die Letzten abgelehnten Entbann Anträge sowieso überhaupt nicht.
    Da wurden leute wegen einem Multiacc vor Jahren nicht entbannt.
    Oder wegen Geld verschenken, oder 3/3 Warns, total sinnlos.


    Bei cheatern ok... kein Problem, aber nicht bei solchen Gründen, vor allem nicht
    nach dem der Bann teilweise so lange zurück liegt. Aber ihr könnt euch das
    ja anscheinend erlauben ;) :lol:

    Wenn man drei von drei Warns hat, dann hat man schon drei Mal Mist gebaut. Dann sollen wir also nochmal ein Auge zudrücken? Soviele Hühneraugen hab ich am ganzen Körper nicht :)
    Manchmal wollen User sich auch entbannen lassen, die schon lange einen neuen Account haben, den dann nicht wollen und hoffen, den alten wiederzubekommen. Aber einmal aufgegeben, gibts keine Chance für den alten Account.


    Ohej, das muss aber sehr lange her sein. In den letzten Sitzungen war Tempenny nicht anwesend. Außerdem bezweifle ich ganz stark, dass du wirklich ihn meinst. Das klingt nicht wirklich nach seiner Art.


    Mit freundlichen Grüßen
    John Johnsen

  • Ohej, das muss aber sehr lange her sein. In den letzten Sitzungen war Tempenny nicht anwesend. Außerdem bezweifle ich ganz stark, dass du wirklich ihn meinst. Das klingt nicht wirklich nach seiner Art.
    Mit freundlichen Grüßen
    John Johnsen


    Es ist schon etwas her...
    Aber es war Tempenny.


  • Das kommt dadurch zustande, als Michael Tempenny seine Pforten zu seinem Verließ öffnet und in der Adminsitzung vorbeischaut.
    Dann einen in einer mehr oder wenig heranschreitenden Diskussion mehrmals unterbricht, aber selbst anmerkt einen ausreden zu lassen.
    Und man irgendwann daraufhin, weil man nicht richtig zu Wort kam, einfach mal seinen Satz zu Ende bringt, wird man rausgemoved im Satz.
    Herzlichen Glückwunsch, Sie konnten sich offiziell und gerecht zu ihrem Bann äußern...
    Einen Scheißdreck.

    Es ist schon etwas her...
    Aber es war Tempenny.

    Bei sowas gehören immer zwei Seiten dazu. So wie ich Michael Tempenny kenne, gehört einiges dazu, dass er so reagiert. Daher lehne ich mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass du ihm und den Kollegen sicherlich auch oft genug ins Wort gefallen bist :)


    Aber jetzt wieder zurück zum Thema.
    Wir können gerne diese Diskussion als Anlass nehmen, um unsere bestehenden Prozesse zu überprüfen und ggf. zu verbessern (bspw. Ausformulierungen bei Entbannantärgen bzgl. Sitzung der Administratoren o.ä.).


    Mit freundlichen Grüßen
    John Johnsen

  • Bei sowas gehören immer zwei Seiten dazu. So wie ich Michael Tempenny kenne, gehört einiges dazu, dass er so reagiert. Daher lehne ich mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass du ihm und den Kollegen sicherlich auch oft genug ins Wort gefallen bist :)


    Aber jetzt wieder zurück zum Thema.
    Wir können gerne diese Diskussion als Anlass nehmen, um unsere bestehenden Prozesse zu überprüfen und ggf. zu verbessern (bspw. Ausformulierungen bei Entbannantärgen bzgl. Sitzung der Administratoren o.ä.).


    Mit freundlichen Grüßen
    John Johnsen


    Ich habe ihn, nachdem mir mehrmals von ihm und Tina ins Wort gefallen wurde, auch mal unterbrochen.
    Daraufhin kam sofort das "Lass mich bitte ausreden", obwohl das ganze nicht auf Gegenseitigkeit beruht hat.
    Wir belassen es dabei ist eh schon länger her.


    @OT
    Die Prozesse kann man verbessern, wenn man endlich mal genügend Transparenz, die die User auch verdient haben, herrscht.
    Ein Anticheat sorgt für weniger Cheater, aber hält sie nicht auf.
    Ich bezweifel das ein besagter Cheat, für den ich auch schon 2x gebannt wurde, detected ist.
    Wenn ihr den Leuten wenigstens mal sagen würdet, warum sie gebannt wurden, wäre das schon ein großer Schritt. (Nicht wirklich, aber für RGN im allgemeinen)
    Da Obst zu dem ler es nicht hinbekommen hat einen UD Cheat für RGN hinzukriegen, haben es alle anderen bis auf den einen Cheat aufgegeben.
    Somit macht es auch keinen Sinn hier alles zu verheimlichen.
    (btw. 90% der Leute die hier gecheatet haben sind keine Coder)

  • Ich habe mich damals auch versucht vor der Adminsitzung zu rechtfertigen, dass ich mit meinem 3. Account ( Marcell.Steiner ) nicht gecheatet habe. Zwar habe ich die zweimal "Chance" bekommen, mich zu erklären. Eine wahre Chance auf einen Entbann gab es nie.
    Es hieß immer: Wir geben keine Informationen zu Cheats weiter. Aber der AC hat eine felsenfeste Meldung ausgespuckt. Diese Meldung sei auch öfters aufgetreten, so die Admins.
    Kein Admin habe jemals gesehen, was ich getan haben soll und Beschwerden seitens Usern gab es auch nie. So wurde ich nur aufgrund dieser Meldung gebannt.
    Als Möglichkeit zum Entbann gab es eben, dass ich beweise, dass ich nicht gecheatet habe.


    Die Frage ist halt jetzt: Wie beweist du, dass du während deiner ganzen Accountzeit nicht gecheatet hast?
    Geht meiner Meinung nach praktisch nicht. Man müsste seine gesamte RGN-Zeit auf Video haben.


    Meiner Meinung nach, sollte bei solchen Fällen die Sache genauer geprüft werden, wenn es keine weiteren Indizien fürs Cheaten gibt als den AC.


    Aber letztendlich ist ja meine Meinung hierbei egal, weil ich auch nur ein User bin.

  • Dazu sage ich nur: "security by obscurity".
    Soll heißen, dass wir uns nicht in die Karten schauen lassen möchten, was unser AC-Client genau erkennt und was nicht. Ich gebe dir insofern Recht, dass wir dadurch ein wenig Transparenz eingebüßt haben. Dies sollte so aber akzeptiert werden, damit andere User nicht immer wieder Nachteile durch Cheaten erleiden.
    Ein wenig mehr Transparenz konnten wir aber hoffentlich durch unsere Antworten in diesem Thema bieten.


    Für andere Entbannanträge liegen u.U. auch andere Sachen zugrunde. Sei es eine Ablehnung wegen eines unpassenden Levels, der schwere Strafe oder weil eine Person schon 13,42312312 Accounts hier hatte und immer wieder Unfug getrieben hat.


    Mit freundlichen Grüßen
    John Johnsen

  • Ich verstehe hier den Grund zur Diskussion überhaupt nicht.
    Wenn ein Bann ungerechtfertigt sein sollte, ok.
    Aber generell bedeutet permanenter Bann eben permanent.
    (bleibend, immer während, ständig, ununterbrochen).


    Wer einen permanenten Bann erhält, hat sich eben eine Sperre eingehandelt,
    die nicht aufgehoben wird. Sonst hätte man ja einen Timeban verhängen können.


    In meinen Augen wäre der einzige Grund, einen solchen Bann auf zu heben,
    wenn dieser Bann vor längerer Zeit (mind 2 Jahre) pasiert ist und der User
    aus seinem Fehler gelernt hat, und nicht wieder negativ aufgefallen ist.

  • In meinen Augen wäre der einzige Grund, einen solchen Bann auf zu heben,
    wenn dieser Bann vor längerer Zeit (mind 2 Jahre) pasiert ist und der User
    aus seinem Fehler gelernt hat, und nicht wieder negativ aufgefallen ist.

    Selbst da ist das aber nicht immer der Fall. Auch wenn man so oft sagt, dass man aus den Fehlern gelernt hat.


    Um auf die Aussage von SIlas zurück zu kommen:
    In der Adminsitzung hast du halt die Möglichkeit in einem Gespräch deinen Anliegen zu klären, auch wenn man als User bereits davon ausgehen kann das es unwahrscheinlich ist und man auch meist mit dieser Annahme zu 99,9999999999% richtig liegt. :bitchpls:


  • Wäre schön wenn es so wäre, aber da gibt es ja leider kein Spielraum ansonsten wäre ich hier wieder 24/7 unterwegs. Lg

  • Weiß nicht, warum hier manche bei 3/3 Warns einen Entbann wollen.
    3 Warns am Laufen zu haben zeugt von einer großartigen Leistung

    Gibt bestimmt auch Leute die wegen ihr Geld Probleme hatten und denen eins zwei Sachen unglücklich nach
    Jahren Spielzeit widerfahren ist, ich weiß nicht was dein Problem ist und ich kenne dich auch nicht in dem Sinne
    aber als nicht betroffener kann man gut reden haben.

  • Du erstellst einen Kritikthread, indem es nicht verwunderlich sein sollte, dass es auch Personen gibt, die nicht deiner Meinung folgen(bzw es ist nicht deiner, aber das ist ja egal).
    Ein Warn ist ja nicht permanent, und kann abgebaut werden, was durch AFK gammeln sogar recht schnell möglich ist.


    Mein "Problem" ist, dass hier manche Leute entbannt werden wollen, die vorher den größten Mumpitz gemacht haben und nun, weil sie ein paar Jahre älter sind, meinen ein Recht auf ihren alten Account zu haben.
    Das überhaupt entbannt wird, ist eigentlich schon ein kulantes handeln und ich wüsste nicht, warum man das ausbauen sollte.
    Komischerweise ist es möglich jahrelang ohne sDM und Warns zu spielen, wenn man es nicht drauf anlegt. Ein Warn kann schonmal passieren, danach ist man dann vorsichtiger.


    Und ein Argument, falls es hier noch kommen sollte, dass mehr User auf den Server kommen ist ebenfalls Schwachsinn. Es gab die Entbannevent und es kamen 4 Leute, von denen die Hälfte nach 2 Tage wieder gebannt war.


    Außerdem, wie JJ schon geschrieben hat, man wird zur AS verwiesen, weil sie sozusagen der höchste Admin ist.
    Man sollte bei einer kulanten Handlung auch folgenden Satz bedenken "wie man in den wald hineinruft so schallt es heraus", und das bekommen 70% der Leute hier nicht auf die Kette

  • Mir ist das doch egal, spiele schon seit jahren nicht mehr von daher... meine nur das es schön wäre mehr
    nicht du musst doch nicht immer dein Senf dazu geben wenn ich entsprechend etwas zu solchen Themen
    schreibe, ich hatte es schon beim ersten mal verstanden was dein Standpunkt ist, des wegen die frage was
    nicht bei dir stimmt und ich hatte auch nicht vor ein Fass aufzumachen aber manche können es einfach
    nicht lassen. Lg