Bei web.de ausversehen "Web.de Clubmitgliedschaft abgeschlossen"

  • Moin,
    hoffe das ich hier im richtigen Forumsabschnitt schreibe.



    Wie es die überschrift sagt, habe ich heute ausversehen auf meinem Handy die "Web.de Clubmitgliedschaft" abgeschlossen, da ein Popup aufging und ich versehentlich draufgedrückt habe. Weiß jemand wie ich den Mist jetzt wieder kündige?



    Würde mich über eine Schnelle Antwort freuen.



    (Sollte es schonmal solch ein thema geben bitte verlinken danke <3)



    Grüße

  • Wenn ein Anbieter aufgrund der Gestaltung seiner Homepage nicht davon ausgehen darf, dass der Kunde mit einer Anmeldung ein kostenpflichtiges Abo eingehen möchte, dann kann sich der Verbraucher darauf berufen, dass kein Vertrag geschlossen wurde


    Also einfach da anrufen oder eine Mail hin und der bums ist erledigt.

  • das selbe ist mir auch mal vor 3 Jahren passiert.
    aber bis ich das gecheckt hatte war es schon zu spät. Bin damit bis vors Gericht gegangen und konnte machen was ich wollte. Am ende muss ich ein komplettes Jahr zahlen und
    hatte nicht mal was davon weil die mein Acc gesperrt hatten, da ich die 1. Zeit nicht gezahlt hatte.


    Also halt dich ran!

  • Jo danke euch erstmal, hab jetzt nen Formular ausfüllen müssen und habs an die angegebene Faxnummer gefaxt.

  • Hatte ich auch. Musst mal anrufen und sagen das du "ausversehen" drauf geklickt hast. Problem war bei mir dann gelöst ^^

  • Einfach Kündigen?


    "Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses."

  • Ist mir auch mal passiert. Hab ne Mahnung bekommen weil ich nicht gezahlt habe. Hab dann zurück geschrieben, dass ich nie absichtlich die Mitgliedschaft eingegangen bin. Dann hab ich zwar nie mehr was gehört aber auch keine Mahnung oder so mehr bekommen


    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  • Ich hatte dies vor kurzem bei gmx (web.de und gmx sind die selben ) :D
    Ich habe darauf dann nicht reagiert, da ich dachte es wäre fake, bis das Inkassounternehmen mir Briefe geschickt hat.
    Also bin ich zum Anwalt gedackelt, habe ihm meine Situation erklärt und er hat ersteinmal aufgefordert zu beweisen, dass ich das war und, dass ich das wirklich abgeschlossen habe.
    Da ich eine Gerichtsverhandlung provozieren wollte, da ich Recht bekommen hätte, war mir das ja dann egal was noch kommt, da mein Anwalt sich ja schon gut darum kümmert.
    Das Ende vom Lied war, dass sie mir angeboten haben einen Teil nur zu bezahlen..
    Ich habe nichts bezahlt und sie haben diesen "Vertrag" von sich aus gekündigt und die Kosten zurückgenommen, genauso wurde mein Account wieder freigeschaltet.
    Da wollte wohl jemand die Gerichtskosten inklusive Gutachten, dass ich es tatsächlich war (würde die weit über 1000€ kosten) nicht zahlen und man hat es unter den Tisch fallen lassen.
    Dazu war ich mir aber wirklich nicht bewusst, dass ich da je etwas gemacht hätte.


    Ich hoffe du kannst für dich irgendetwas aus meiner Erfahrung entnehmen.


    Lg

  • Hat meine Mutter auch, hat da angerufen. Man musste nur einen Grund angeben wieso man es kündigen möchte. Der Grund, dass du es nur ausversehen gebucht hast, zählt auch ^^

  • Jojo danke euch erstmal für die Antowrten, habe nen Formular ausfüllen müssen, habs dann hingefaxt und die sache war durch. Hatte heute nachmittag ne Mail das es gekündigt sei.



    Grüße




    Hubert: kann /close