Die Hitmen - Gefürchtet und doch menschlich


  • [quote='Kyle Riemen','index.php?page=Thread&postID=462150#post462150']San News Times


    Die Hitmen - Gefürchtet und doch menschlich

    Im Zuge meiner Recherchen für die Reportage
    war es nicht ganz einfach, an die Leaderin der Hitmen heran zu kommen. Seyrex ist als vielbeschäftigte Frau bekannt und es hat mich einige Mühe gekostet, ein Interview mit ihr zu bekommen.
    Nach einer längeren EMail und Kurzmitteilungskorrespondenz ist es mir schließlich gelungen, sie zu einem Gespräch in der San News Aula zu treffen. Dabei überraschte sie mich mit unerwarteter Offenheit.


    San News: Guten Tag, Seyrex. Vielen Dank, das Sie sich die Zeit für dieses Interview nehmen.
    Seyrex:
    "Ja, Guten Tag."


    San News: Als Leaderin der Hitmen haben Sie viel Verantwortung. Wie kommen Sie damit zurecht?
    Seyrex:
    "Meine Member arbeiten selbstständig und haben mein vollstes Vertrauen. Daher kann ich mich beruhigt zurück lehnen."


    San News: Das heißt Kontrolle, in welcher Form auch immer, ist nicht nötig?
    Seyrex:
    "Wenn ich einen Member einstelle, weise ich ihn auf die Regeln hin. Weil diese volljährig sind, kann ich davon ausgehen, dass sie Regeln auch stets befolgen und Verantwortung dafür tragen. Also muss ich meine Member nicht kontrollieren"


    San News: Ein interessanter Punkt. Sie nehmen ausschließlich User ab 18 Jahren auf?
    Seyrex:
    "Ja, das ist richtig."

    San News: Ich hatte vor Kurzem die Gelegenheit mit einem Ihrer Member zu sprechen.
    Seyrex:
    "Und?"

    San News: Er sagte mir, dass die Contractliste (die Auftragsliste der Hitmen, Anmerkung der Redaktion) mitunter so lang sein kann wie die Wantedliste der Polizei. Ist das richtig?
    Seyrex:
    "Jap, das stimmt und ist auch gut so. Meine Member können nicht über Langeweile klagen, darauf achte ich. Das heißt, es gibt praktisch begrenzte Plätze in der Fraktion."

    San News: Viel Arbeit für die Hitmen. Heißt das auch viel Spaß bei der Arbeit?
    Seyrex:
    "Spaß am Töten haben wir nicht. Denn wir sind, wie bereits gesagt, erwachsen. Aber es ist eine "kleine" Befriedigung zu wissen, dass man seine Arbeit erledigt hat."

    San News: Also würden Sie Ihre Arbeit mit der eines Bäckers vergleichen, normal?
    Seyrex:
    "Nein! Ein Bäcker hat nichts mit Morden am Hut. Wir sind praktisch Beauftragte des Volkes." (Seyrex lächelt)


    San News: Seyrex, würden Sie sagen, dass es bevorzugte Ziele für Ihre Aufträge gibt? Wo setzen Sie die Prioritäten?
    Seyrex:
    "Wir helfen gerne den Cops. Wenn sie einen Contract setzen, versuchen wir die Zielperson schnellstmöglich zu erwischen, damit die Cops ihre Wanted-Liste entlasten können und der Verbrecher in den Knast bzw. das Prison kommt. Das ist die Funktion eines Kopfgeldjägers."


    San News: Es gibt auf dem Server viele Gangs. Gibt es da besondere Beziehungen zu den Hitmen?
    Seyrex:
    "Nein, wir sind eine neutrale Fraktion. Alle werden gleich behandelt."

    San News: Laut meinen Informationen haben Sie 10 Member. Ist das richtig?
    Seyrex:
    "Das kann hinkommen. Zwei Plätze sind bald wieder vergeben."

    San News: Sie haben also im Moment ein Bewerbungsverfahren laufen?
    Seyrex:
    "Ja, Sir. Da gibt es zwei Männer, die in der Warteliste stehen. Diese haben die Kriterien fast erfüllt."

    San News: Auf welchem Weg kann man sich bei Ihnen bewerben?
    Seyrex:
    "Zuerst muss man folgende Kriterien erfüllen: Mindestalter 18, Mindestlevel 20, damit ist sicher gestellt, dass die Bewerber schon vieles probiert haben. Und eine DM-Rate maximal zwischen 0,4 und 0,45. Wir möchten unauffällige Kollegen haben."



    Überrachend entspannte Athmosphäre beim Interview in der San News Aula.

    (Nachdem Seyrex ein kurzes Telefongespräch geführt hatte, ging das Interview weiter)


    San News: Stichwort Unauffälligkeit. Anonymität ist bei Ihnen wichtig. Wie schwer ist es, diese zu wahren?
    Seyrex:
    "Spätestens nachdem wir einen Auftrag erledigt haben, wissen die Leute, dass da was war. Ich habe mir angewöhnt, mich bei meinen "Opfern" zu entschuldigen. Zum Beispiel mit: "Sorry, war Nichts gegen Dich persönlich." Das hilft meist."

    San News: Das klingt bei aller Abgebrühtheit geradezu menschlich. Sind die Hitmen eine Kuschelfraktion?
    Seyrex:
    "Hehe, jein. Untereinander herrscht eine Bombenstimmung. Wir verstehen uns alle super, kommt vielleicht auch durch das Alter? Das weiß man nicht. Nach außen hin erledigen wir nur unsere Aufgaben."

    San News: Kommt Ihnen dieser Satz bekannt vor: "Wir sind wie eine Familie." ?
    Seyrex:
    "Bekannt zwar nicht, aber es trifft zu."

    San News: Seyrex, beschreiben Sie mir bitte Ihre Fraktion in drei Worten.

    Seyrex:
    "Eigenständig, pflicht/verantwortungsbewusst, menschlich."

    San News:
    Ich habe nun noch eins, zwei Fragen an Sie persönlich, wenn Ihnen das recht ist.
    Seyrex:
    "Sie werden ja sehen, ob es eine Antwort darauf geben wird." (sie schmunzelt)


    San News: Sie sind nicht nur als Leaderin der Hitmen, sondern auch als Admine auf dem Server und im Teamspeak viel beschäftigt. Wie handlen Sie das alles?
    Seyrex:
    "Wie gesagt, ich achte darauf, dass meine Member stets eigenverantwortlich handeln. Probleme gibt es kaum bis gar nicht. Daher kann ich meiner Admintätigkeit stets nachgehen, ohne mir Gedanken über meine Member machen zu müssen. Wenn sie Anliegen haben, wissen sie, wie sie mich kontaktieren können. Für diese bin ich ebenfalls immer da!"


    San News: Meine abschließende Frage. Wie sehen Sie die Zukunft der Hitmen und vor allem Ihre eigene Zukunft in der Fraktion?
    Seyrex:
    "Die Hitmen wird es immer geben. Es ist, soweit ich mitbekommen habe, eine Traumfraktion für viele User auf dem Server. Für manche geht dieser Traum vielleicht in Erfüllung, für andere nicht.
    Ich werde nicht für immer bei den Hitmen bleiben. Aber bis ich den geborenen Nachfolger gefunden habe werde ich meinem Amt als Leaderin nachgehen.
    Wenn es irgendwann soweit sein sollte, werde ich in eine andere Fraktion/Gang gehen, damit ich denen mit Rat und Tat zur Seite stehen kann."
    [size=14][size=10][font='Geneva, Arial, Helvetica, sans-serif']
    San News: Seyrex, vielen Dank für das Gespräch.


    Das Interview führte HansWurst [b][i]für die San News Times